Hygienekonzept

Grundsätzliche Regelungen

  1. Nachweise gemäß Inzidenzzahl
  1. Wenn die Inzidenzzahl in ERH an drei aufeinander folgenden Tagen über 100 liegt findet die Veranstaltung nicht statt.
  2. Wenn die Inzidenzzahl in ERH zwischen 50 und 100 liegt, gilt: Es muss entweder ein negatives Covid19-Testergebnis oder der Nachweis der Genesung oder der Nachweis einer 2maligen Impfung vorliegen.
  3. Wenn die Inzidenzzahl in ERH unter 50 liegt, muss keiner der oben genannten Nachweise vorgelegt werden.

Die unter b) genannten Nachweise gelten für Teilnehmer/Teilnehmerinnen, Helfer/Helferinnen und Besucher/Besucherinnen bzw. Begleitpersonen der Veranstaltung. Für Besucher/Besucherinnen/Begleitpersonen insofern, als sie sich im Museum, im Vereinsheim oder auf dem Vorplatz (Startnummernausgabe, Siegerehrung) dazu aufhalten.

  1. Mund-Nasen-Schutz

Eine generelle Maskenpflicht (FFP2) und Abstandsregeln (Mindestabstand = 1,5 m) bestehen im Museum, Vereinsheim, auf dem Vorplatz und im Start-/Zielbereich. In Abhängigkeit von den Meldezahlen wird in Blöcken gestartet. Läufer/Läuferinnen müssen während des Laufes keine Maske tragen. (Kinder sind bis zum sechsten Geburtstag von der Tragepflicht befreit. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen s. §3. BayIfSMV vom 5.6.2021)

  1. Teilnahmeverbot bei Krankheitssymptomen

Bei folgenden Symptomen ist eine Teilnahme als Läufer/Läuferin, Helfer/Helferin oder als Besucher/Besucherin bzw. Begleitperson untersagt:

  • Erkältung (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen)
  • Erhöhten Körpertemperatur/Fieber
  • Kontakt mit einer an Covid-19 erkrankten Person innerhalb der letzten 14 Tage

Im Zweifelsfall ist der Veranstalter berechtigt, Personen von der Teilnahme auszuschließen.

  1. Hygienevorschriften

Es wird darauf hingewiesen, dass alle bekannten Vorschriften zur Hygiene (Händewaschen, Niesen/Husten in Armbeuge, etc.) zu beachten sind.

  1. Dokumentation

Damit im Fall einer Infektion die Infektionskette zurückverfolgt werden kann, wird die Anwesenheit aller Teilnehmer mit Kontaktdaten dokumentiert.

Dabei werden die Vorgaben des Datenschutzes eingehalten und die Dokumentation für 30 Tage aufbewahrt.

Zur Kontaktnachverfolgung kann auch die Luca-App genutzt werden.

Bewirtung

  1. Mindestabstand

Zwischen den Tischen wird ein Mindestabstand von 1,5 m sichergestellt.

Es werden Hinweisschilder angebracht, dass dieser Abstand auch zwischen Personen, die nicht am Tisch sitzen oder das Geländes des Heimatvereins betreten oder verlassen einzuhalten ist.

 

Die Toiletten sind geöffnet und verfügen über ausreichende Möglichkeiten zum Händewaschen, Seifenspender für Flüssigseife und Einmalhandtücher.

  1. Desinfektion/Reinigung

Benutzte Materialien sowie hoch frequentierte Kontaktflächen (z. B. Türgriffe) werden nach jeder Veranstaltung gereinigt.

Desinfektions- und Reinigungsmittel werden zur Verfügung gestellt.

Die Räume sind nach jeder Veranstaltung und ggf. zwischendurch für mehrere Minuten zu durchlüften.

  1. Sonstiges
  • Es ist sichergestellt, dass Geschirr und Besteck nicht durch mehrere Personen berührt wird.
  • Beim Service wird darauf geachtet, dass Speisen und Getränke unmittelbar zum Gast gelangen.
  • In der Küche und bei der Essensausgabe wird soweit möglich zwischen den Mitarbeitern ein Abstand von mind. 1,5 m eingehalten. Wenn dies nicht möglich ist, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Bei Spülvorgängen wird gewährleistet, dass die vorgegebenen Temperaturen erreicht werden, um eine sichere Reinigung des Geschirrs und der Gläser sicherzustellen.